Öffnungszeiten

Pulsierende Magnetfeldtherapie

Die pulsierende Magnetfeldtherapie ist seit Jahren aus dem Therapiespektrum der Orthopädie nicht mehr wegzudenken. Sie findet breiten Einsatz in der unterstützenden Behandlung der Arthrose, von Erkrankungen der Wirbelsäule, bei Schmerzpatienten, chronischen Kopfschmerzen, schlechter Heilung von Frakturen, Erschöpfungszuständen und vielen Erkrankungen mehr. Auch in der Villa Nonnenbusch setzen wir seit Jahren die Magnetfeldtherapie zur begleitenden Behandlung dieser Erkrankungen ein.

Wirkungsweise

Der menschliche Körper kann ohne elektrische Ströme, die er sogar selbst produziert, nicht existieren. Bewegt sich ein Organismus durch ein Magnetfeld, so werden in seinem Inneren elektrische Felder induziert. Im Bereich der Zellmembran, beim Elektrolyttransport und beim Ionentransport in den Lymph- oder Blutbahnen fließt ein Strom. In gesunden Zellen ist eine durchschnittliche Spannung von 90mV messbar, wohingegen die Zellspannung "kranker" Zellen deutlich absinkt. Ebenso verhält es sich mit den Organen: jedes von ihnen hat eine charakteristische Spannung und eine Schwingung einer bestimmten Frequenz. Kranke Organe zeigen ein geändertes, oftmals erstarrtes Schwingungsverhalten, was eine Störung aller stoffwechselabhängigen Prozesse im Körper zur Folge hat.

Elektromagnetische Felder - und ein solches wird in der Magnetfeldtherapie erzeugt -  können den menschlichen Körper vollständig durchdringen, d.h., dass das Kraftfeld auch Zellen im Inneren des Körpers erreicht. Es kommt zu einer Wechselwirkung. Bei der Anwendung von Magnetfeldtherapie wird auf elektrische Ladungen eingewirkt und so ruhende Ladungen im Körper wieder im Takt ihrer eigenen Schwingung in Bewegung gesetzt.

Die Pulsierende Magnetfeldtherapie ist eine verbesserte Weiterentwicklung der Magnetfeldtherapie mit statischen Magnetfeldern. Im Gegensatz zur Behandlung mit statischen Magnetfeldern werden in der Behandlung mit pulsierenden Magnetfeldern - wie es der Name schon sagt - pulsartig elektromagnetische Signale abgegeben. Die Impulse können individuell und krankheitsbezogen in Frequenz und Intensität variiert werden.

Individuelle Therapie

Seit Anfang 2017 ist die Villa Nonnenbusch mit einer neuen, hochenergetischen Therapieeinheit (bis zu 20 000 Mikrotesla) der Firma Biomag ausgestattet, die im Vergleich zum Vorgängermodell eine deutlich höhere Leistungsstärke bietet. Durch die Verwendung individuell angepasster Spulen und Spezialmatten können die erkrankten Regionen spezifisch behandelt werden.

Weitere Informationen zur Magnetfeldtherapie, zum Indikationsspektrum sowie Angaben zu vielfältigen wissenschaftlichen Studien finden Sie auf der Homepage der Firma Biomag.

Ablauf

Zur Anwendung kommen zwischen 8 (bei akuten Zuständen) und 15 (bei chronischen Erkrankungen) Behandlungen von ca. 25 Minuten Dauer. Die Behandlung ist im Allgemeinen schmerzfrei und angenehm. Vor der Behandlung sollten die Patienten ausreichend (optimalerweise ca. 500 ml Wasser) trinken.

 

Kontraindikationen:

Die Magnetfeldtherapie sollte nicht angewandt werden bei Tumoren im Behandlungsgebiet oder bei bakteriellen Entzündungen (absolute Kontraindikation), ebenso nicht bei Schwangerschaft oder bei Trägern von Herzschrittmachern oder anderen elektronischen Implantaten, wenn das zu behandelnde Areal in der Nähe des ungeborenen Kindes bzw. des Herzschrittmachers liegt (relative Kontraindikation).

Beispielfilm

Sehen Sie nachfolgend beispielhaft die Anwendung der Magnetfeldtherapie an der Wirbelsäule:

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass diese Therapieform keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse darstellt. Die Behandlung erfolgt als sog. IGEL-Leistung gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (analog Ziff. 5802). Bei privat Krankenversicherten wird die Behandlung (je nach Vertragsgestaltung) im Regelfall erstattet.

Medizinisches Zentrum Villa Nonnenbusch

Physikalische Therapie

Südring 180
42579 Heiligenhaus

telefon +49 2056 59454-13
telefax +49 2056 59454-14

mail@villa-nonnenbusch.de