Sprechzeiten

Int. Sportmedizinkongress Seefeld

Mit einer Vielzahl von neuen Erkenntnissen kehrte Dr. med. Carl-Heinz Ullrich, Orthopäde und Sportmediziner in der Villa Nonnenbusch, vom 31. internationalen Kongress für Sportmedizin und Sporttraumatologie in Seefeld / Österreich zurück.

"Viele der von uns in Heiligenhaus und Mettmann durchgeführten Untersuchungen und Therapieanwendungen wurden erfreulicherweise bestätigt. Besonders die Stoßwellentherapie und die Hyaluronsäure-Anwendungen zeigen immer mehr positive Aspekte." so Dr. Ullrich.

Radiäre und Fokussierte Stoßwellentherapie

Das Behandlungsspektrum der extrakorporalen Stoßwellentherapie wurde besonders um die Behandlung von Muskel- und Sehnenerkrankungen und -beschwerden erweitert. Hier kann die ineinander greifende Behandlung von einerseits fokussierten Stoßwellen bei Verkalkungen und eher punktförmigen Krankheitsherden sowie andererseits der radialen Stoßwelle bei längerstreckigen Muskel- und Sehnenproblemen zu sehr positiven Ergebnissen führen. Bei Leistungssportlern kann die Stoßwelle auch täglich angewandt werden.

Petra Ullrich, Heilpraktikerin in der Villa Nonnenbusch und ebenfalls Teilnehmerin am Kongress, stellte aus der eigenen Erfahrung die sehr guten Ergebnisse der Stoßwellenbehandlung bei schmerzhaften Verkürzungen der Plantarfaszien bei Fußbeschwerden und der Palmarfaszie bei Handbeschwerden, besonders dem M. Dupuytren, vor.

Hyaluronsäure

Nicht nur bei Sehnenverletzungen und schlecht heilenden Wunden, sondern besonders zur Erhaltung des Gelenkknorpels und der am Gelenk beteiligten Strukturen ist hochvernetzte Hyaluronsäure das Mittel der Wahl! Sie hat eine sehr hohe Wasserbindungskapazität (bis zu 10.000 Mal größere Raumbeanspruchung), bewirkt einen besseren Gleiteffekt und vermindert Scherkräfte am Gelenkknorpel.

In einer Expertenrunde zur sog. Zweikammerspritze, in der Hyaluronsäure unterschiedlicher Dichte nacheinander appliziert wird, war sich Dr. Ullrich mit allen anderen Experten einig, dass diese Art der Anwendung keinerlei Vorteile bringt, sie ist für den Patienten viel teurer und birgt durch die zu hohe Konzentration eher Unverträglichkeitsrisiken. "Im medizinischen Zentrum Villa Nonnenbusch in Heiligenhaus und der orthopädischen Privatpraxis in Mettmann erfolgten bereits über 26.000 Injektionen mit hochvernetzter Hyaluronsäure mittlerer Konzentration", so Dr. Ullrich. Dabei wurde keine einzige Nebenwirkung beobachtet. "Zu Beginn der Hyaluronsäuretherapie in den 80er Jahren, die ursprünglich eine geheimgehaltene Behandlung der Sportmedizin der DDR war, hatten wir auch Hyaluronsäure tierischen Ursprungs, aber auch fermentativ hergestellte Hyaluronsäure mit hoher Konzentration verwendet. Da es dabei wiederholt zu Unverträglichkeiten kam, haben wir seit über einem Jahrzehnt solche Mittel völlig verlassen."

 

Dr. med. Carl Heinz Ullrich
Dr. med. Sven Authorsen


Südring 180
42579 Heiligenhaus

telefon +49 2056 59454-0
telefax +49 2056 59454-11

Orthopädische Privatpraxis Mettmann

Peckhauser Str. 32
40822 Mettmann

telefon +49 2104 288906
telefax +49 2104 832244

mail@villa-nonnenbusch.de

zur Terminvereinbarung