Sprechzeiten

Fokussierte Stoßwellentherapie

Seit 1981 werden in der Medizin Stoßwellen zur Behandlung am menschlichen Körper eingesetzt. Dies geschah zunächst zur Zertrümmerung von Nierensteinen, doch ab Mitte der neunziger Jahre setzte sich die Anwendung von Stoßwellen auch bei orthopädischen Erkrankungen, z.B. bei der Kalkschulter, dem Fersensporn oder bei Tennisarmbeschwerden durch. Mit modernen Stoßwellengeräten können umfangreiche Zellantworten, eine Aktivierung von Stammzellen, das EInwachsen neuer Blutgefäße, eine Entzündungshemmung und eine Schmerzstillung bewirkt werden.

Der Firma Dornier, Hersteller des ersten Nierensteinzertrümmerers und hierfür 1983 mit dem Innovationspreis der deutschen Wirtschaft ausgezeichnet, gelang es, die Technologie der ersten Großgeräte in eine kompakte Bauform umzusetzen und so für die ambulante orthopädische Behandlung einsetzbar zu machen.

Das Ergebnis namens Dornier Aries ist aus unserer Sicht hocheffektiv in der Behandlung von folgenden Erkrankungen:

  • Epicondylopathie des Ellbogens ("Tennisarm")
  • Fersensporn und Plantarfasciitis
  • Achillodynie
  • Schmerzzustände der Schulter (Supraspinatussehnensyndrom, Kalkschulter)
  • Patellatendinopathie (sog. "Patellaspitzensyndrom")
  • Schienbeinvorderkantensyndrom ("Shin Splint Syndrome")
  • Bursitis Trochanterica
  • Dupuytren Kontraktur
  • Weitere Indikationen im muskulären Bereich sind:
  • Fibromyalgie
  • Behandlung myofascialer Triggerpunkte

Beispielfilm

Sehen Sie nachfolgend die Anwendungsgebiete der fokussierten Stoßwellentherapie: 

 

Literaturtipp:

Eine aktuelle wissenschaftliche Übersichtsarbeit (Arthritis & Rheuma,  Ausgabe 5/2013) zur Stoßwellentherapie finden Sie hier.

Einen Bericht zur Anwendung der fokussierten Stoßwellentherapie in unserer Praxis finden Sie hier.

P.S.: Selbst der IGeL-Monitor der gesetzlichen Krankenkassen bewertet den Einsatz der Stoßwellentherapie z.B. bei Fersenschmerzen in seiner neuesten Beurteilung (Stand 10/2014) als "tendenziell positiv" - zu einer Erstattungsfähigkeit der Therapie als Kassenleistung hat dies jedoch bisslang nicht geführt.

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass diese Therapieform keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse darstellt. Die Behandlung erfolgt gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 1800a). Bei privat Krankenversicherten wird die Behandlung (je nach Vertragsgestaltung) im Regelfall erstattet.

Dr. med. Carl Heinz Ullrich
Dr. med. Sven Authorsen


Südring 180
42579 Heiligenhaus

telefon +49 2056 59454-0
telefax +49 2056 59454-11

Orthopädische Privatpraxis Mettmann

Peckhauser Str. 32
40822 Mettmann

telefon +49 2104 288906
telefax +49 2104 832244

mail@villa-nonnenbusch.de

zur Terminvereinbarung